Seminar vom 13.-16. Mai 2021

 


Dr. Klaus Karsch hat in den achtziger Jahren bei seiner zweijährigen Wanderschaft quer durch die Alpen die Heilweisen dieser „vorakademischen Knochenheilern“ erforscht und zusammengetragen. Aus diesem reichen Erfahrungsschatz hat er Skribben entwickelt und für die heutige Zeit nutzbar gemacht.

 

 

 

Elisabeth Karsch ist seit vielen Jahren ebenfalls Dozentin. 2020 hat Klaus Karsch ihr die Ausbildungsleitung übergeben.

 

 


Skribben
leitet sich ab von einer traditionellen Heilmethode der „vormedizinischen Knochendoktoren“ des ländlichen Alpenbereichs. Als Mobilisation der Sehnen beeinflusst Skribben sowohl die Stellung der knöchernen Gelenkanteile, als auch die Verspannungen der umliegenden Bindegewebsstrukturen.

Skribben zeichnet sich durch Einfachheit und Effektivität aus und wird seit über 30 Jahren von Dr. Klaus Karsch angewandt und unterrichtet; es ist erlernbar für Laien und Fachkräfte.

Das Hauptindikationsgebiet ist der Gelenkschmerz, unabhängig von der Genese, ob degenerativ oder akut. Bei Ischialigen, Hexenschuss, verspannungsbedingtem Kopfschmerz oder Herzrasen sowie akuten Traumen hat sich Skribben als Soforthilfe sehr bewährt. Auch ein entzündetes Gelenk kann Erleichterung erfahren.

Skribben ist mit anderen Therapieverfahren gut kombinierbar und als Vorbereitung für Bewegungsschulung,
zum Beispiel im Sinne der Spiraldynamik, hilfreich.

Skribben verbindet sich traditionell mit Bewegungsübungen, die zu einer muskulären Entspannung und Korrektur von Fehlhaltungen führen können. Tipps und Tricks für den Alltag sind Teil des Ausbildungsprogramms „Skribben“.

Wir unterrichten Skribben normalerweise an zwei Wochenenden, unterteilt in “Die Extremitäten” und “Der Rumpf”.

Bei dieser Veranstaltung wird Skribben vier Tage am Stück unterrichtet und beinhaltet beides.

 

Kurszeiten:

Donnerstag, 13. Mai von 10.00 bis 17.00 Uhr

Freitag, 14. Mai von 09.00 bis 16.00 Uhr

Samstag, 15. Mai von 10.00 bis 17.00 Uhr

Sonntag, 16. Mai von 09.00  bis 16.00 Uhr

 

Kosten

Teilnehmergebühr: 640 Euro


Übernachtungspreise
pro Person und Nacht
:

40 Euro im Einzelzimmer mit Bad/WC

35 Euro im Doppel- oder Zweibettzimmer mit Bad/WC

30 Euro im 3- oder 4-Bettzimmer mit Bad/WC

 

Vegetarische Verpflegungspauschale mit köstlichen Biolebensmitteln von Donnerstagmorgen bis Sonntagnachmittag: 130 Euro pro Person

In der Pauschale sind Frühstück, Mittagessen, Kuchen oder Dessert, Abendessen
sowie Pausensnack mit Obst, Studentenfutter, Quellwasser, Apfelsaft, Tee und Kaffee enthalten.


Weitere Info zum Skribben
: www.naturheilpraxis-karsch.de

 

Anmeldung und Zimmerbuchung:
Sonia Willaredt, 08630-9863358 (AB), 0177-6450103, gaestehaus@pulsdererde.org