Hofpost Nr. 21: Schaffe, schaffe, Häusle baue

Liebe Solawi-Fans,

Ab morgen wird es wieder w√§rmer und es soll weitgehend trocken bleiben – juhuuu, dann kann unser Gem√ľse gut getr√§nkt endlich kr√§ftig wachsen!

Die nächste Ernte

Diese Woche gibt’s f√ľr unsere Mitg√§rtnerInnen Radieschen, Kartoffeln, Karotten und Kohlrabi.

Es gibt auch Kohlrabi-Bl√§tter dazu, die sind riesig geworden und eignen sich super zur Zubereitung wie Spinat, z.B. ged√ľnstet. Ebenfalls die Stengel, fein geschnitten und mitged√ľnstet. Beim Salat gibt’s diese Woche leider eine L√ľcke. Der erste Salatsatz, den in den letzten Wochen in den Kisten war, ist ja im Gew√§chshaus gewachsen. Die W√ľhlm√§use haben aber ca. ein Viertel davon verputzt, sonst g√§be es diese Woche noch mindestens einen pro Anteil. Das unstete, k√ľhle Fr√ľhjahr hat daf√ľr gesorgt, dass der Freilandsatz, der an den ersten Satz anschlie√üen sollte, noch nicht so weit ist.

Gartl-Gschichten

Das neue Gewächshaus steht!!! Und wie! Vier Tage Aufbau, grad rechtzeitig vor dem Regen. Puh! Jetzt sind noch einige Nach- und Einstell-Arbeiten zu machen, aber das geht auch zwischendurch.

 

Aus 2 mach 6! Die Bienenv√∂lker am Lenzwald sind insgesamt 4 mal geschw√§rmt und so wurden aus 2 nun 6 V√∂lker! Au√üergew√∂hnlich, sagen Imker-Kollegen. Paul und Layla haben alle H√§nde voll zu tun, die flei√üigen Best√§uber zu hegen und zu pflegen. Danke f√ľr diese wichtige Arbeit in der Kulturlandschaft!!!

Zwei unserer Laufenten haben gebr√ľtet und jetzt sind insgesamt 24 K√ľken geschl√ľpft! Die k√∂nnen leider nicht alle am Lenzwald bleiben – die K√ľken sind zu verschenken! Man erkennt halt erst recht sp√§t, ob es M√§nnlein oder Weiblein sind. Wer hat Interesse?

Alfons Kohl von www.yaks-zucht.de hat gestern abend gr√ľnes Licht f√ľr weitere 8 Heuballen gegeben! Das ist eine gro√üe Erleichterung, denn nach dem trockenen Sommer 2018, dem trockenen Fr√ľhjahr 2019 und den 16 Ballen, die er uns schon verkauft hat, war er nicht sicher, wie weit ihm sein Heu f√ľr die Yaks reicht. Er unterst√ľtzt unsere Sache aber sehr und hat jetzt weiteres Mulchmaterial zugesagt. Auf eine reiche Heuernte!

Mitgärtnern

Die Fr√ľhjahrs-Arbeiten bisher laufen ein bisschen wie das Wetter – etwas ungleichm√§√üig, langsam, dann schnell, dann wieder langsam. Tassilo lag zwei Tage mit einer Grippe flach, ist zwar jetzt wieder auf den Beinen, aber noch nicht ganz fit. Und diese Woche gibt es wieder viel zu tun, drinnen (Gew√§chsh√§user) und drau√üen (Lenzwald und M√∂rnfeld) Gartelm√§√üig ist auch f√ľr jeden was dabei ūüėČ Pflanzen, schrauben, j√§ten, s√§en, mulchen, kochen, massieren, graben… Gestern waren wir ein kleines, feines Team von Mitg√§rtnerInnen und haben im Regen und bei guter Lauen Kompost ins Gew√§chshaus geschaufelt – immer wieder toll, das zu erleben! Den Kompost haben wir heute vormittag eingefr√§st und beginnen heute nachmittag direkt mit dem Tomatenpflanzen! Die jungen H√ľbschen haben lang genug auf ihr neues Zuhause gewartet und m√ľssen jetzt schnell in den Boden!

Noch freie Anteile!

Es sind weiterhin noch Anteile frei! Alle Infos dazu gibt es hier: www.solawi-lenzwald.org

Was ist das? ūüėČ


Herzliche Gr√ľ√üe,

Euer Gabriel
F√ľr die G√§rtner