Hofpost Nr. 39: Wuselwoche, Demo und ErnteDank

Eingetragen bei: Uncategorized | 0

 

Liebe MitgärtnerInnen,

es herbstelt, mal sonnig, mal frostig, mal im T-Shirt (oder ohne), mal im dicken Pulli vorm Ofen… Die Tag- und Nachtgleiche ist vorüber, ab jetzt sind die Tage wieder kürzer als die Nächte. Die Säfte fallen, die Kraft zieht sich zurück in die Erde und es wird drinnen wieder gemütlicher. Derweil wird Greta Thunberg ungemütlich vor der UN-Generalversammlung und der Klimastreik hat weltweite Wellen geschlagen! Auch in Waldkraiburg…

 


Die nächste Ernte

gibt’s wie gehabt am Mittwoch (25.09.) ab 13 Uhr zur Abholung am Lenzwald bzw. im Bioladen.

Es gibt diesmal voraussichtlich u.a. Kartoffeln, Tomaten, die letzten Bohnen, Paprika, Kürbis, Salat, Kohlrabi (nur ganze Anteile), Gurken und Kräuter.

Die Frühkarotten sind aus – jetzt lasst uns den Lagerkarotten viel Sonne und Wärme wünschen, damit sie noch kräftig wachsen und reifen! Im Oktober sollte es dann soweit sein – je nach Wetter.

Die Hokkaido-Kürbisse diese Woche sind übrigens ein extra Schmankerl von Freunden, im eigenen Garten in Kroatien angebaut. Also quasi regional 🙂


Feldbericht

Eine lebendige, um nicht zu sagen turbulente Woche in der Solawi war’s! Es wurde fleißig geerntet (Nachernte Kartoffeln – aktueller Stand 1.720 kg – und Zwiebelernte). Wir hatten 3 (zeitweise 4) Wwoofer, die wirklich viel gerockt haben!

 

 

Die Kraut- und Knollenfäule (ein Pilz, der v.a. Kartoffeln und Tomaten befällt) hat sich letzte Woche in den Tomaten ganz massiv und schnell ausgebreitet. Ausgehend vom Befall wären die Pflanzen, und damit ein bedeutender Teil unserer Ernte innerhalb von drei Tagen futsch gewesen. Deshalb haben wir Gärtner zu einer Lösung gegriffen, die wir nur im Ausnahmefall nutzen: Kupfer. Es stoppt den Pilz, so dass er sich nicht weiter ausbreitet. Tomaten können ausreifen. Kupfer ist im Ökolandbau erlaubt und wird v.a. im Obst- und Weinbau genutzt. Es ist aber bei Dauereinsatz nicht unproblematisch (https://www.oekolandbau.de/landwirtschaft/pflanze/grundlagen-pflanzenbau/pflanzenschutz/pflanzenschutzmittel/kupfer-im-oekolandbau/). In unserem Fall ist die zweimalige Anwendung aber unbedenklich und verglichen mit dem “Retten” unserer Ernte angemessen.

Am Dienstag waren 17 Kinder plus Betreuer und einige Eltern des Waldkindergartens Tüssling (https://www.awo-obb-kinder.de/unsere-kitas/717-awo-waldkindergarten-purzelbaum-tuessling/aktuelles/newsdetails/article/detail/News/kartoffelerntefest-8543/) zuerst am Mörnfeld zur Kartoffelernte und später am Lenzwald zum Kochen und Essen. Die Kids waren sehr neugierig, haben 80 kg geerntet und alle zusammen haben viel Spaß gehabt. Solawi-Bildung mit den Kleinsten, gerne mehr davon!

 

 

Es gab zwei Nächte mit Bodenfrost, die die Buschbohnen und die Kürbispflanzen (nicht die Früchte) im Freiland größtenteils ausgenockt haben. Die Kürbisse werden wir jetzt zügig ernten und dann einlagern. Aufpassen müssen wir beim Frost auf unseren Sellerie, sonst ist er nicht mehr lagerfähig. Im Moment sehen aber Sellerie, unsere Lagerkarotten und die Paprika super aus 🙂

 

 

Die Stangenbohnen im Gewächshaus haben sich trotz Nützlingen nicht von den Spinnmilben erholt und nach der letzten, bescheidenen Ernte haben unsere Wwoofer sie gestern dem Kompost übergeben und im Schweiße ihres Angesichtes die Beete für den Spinat hergerichtet. Die Gurken geben noch ein paar Früchte, sind aber auch bald durch.

 

 

Die Jungpflanzenanzucht läuft und alles ist gekeimt: Asia-Salat, Feldsalat, Batavia-Salat, Kohlrabi, Mangold, Postelein.

 

Tag der offenen Hoftür und Solawi-Café – 29.09. ab 11 Uhr

Am kommenden Sonntag ist beides (s.o.) in der Solawi! Kommt vorbei mit Kind und Kegel und bringt Eure Nachbarn, Freunde und Kollegen mit!

Der Link zur Veranstaltung: https://www.pulsdererde.org/?event=tag-der-offenen-hoftuer

Der Tag hat zwar den Charakter einer öffentlichen Veranstaltung, ist aber auf jeden Fall auch für Mitgärtner spannend! Die Kaffeezeit ist auf jeden Fall auch unser Solawi-Café im September – lasst uns zusammenkommen und für die Ernte danken!

 

CircleWays – Film am Mittwoch, den 2. Oktober um 19 Uhr am Lenzwald!

Der Abend läuft auf Spendenbasis. Hier geht’s zum Trailer: http://www.circlewayfilm.com/

Gern weitersagen und Werbung machen!

 

 

Herzliche Grüße,

Euer Gabriel
Für die Gärtner