Solawi-Logbuch in Kalenderwoche 39

Eingetragen bei: Logbuch, Next Agriculture, Solawi Lenzwald | 0

Liebe Interessierte und Freunde der Solawi Lenzwald!

diese Woche wieder frisch für Euch: Gemüse-Neuigkeiten!

In ihrem Kistl finden unsere MitgärtnerInnen diese Woche voraussichtlich Gurken, Zucchini, Tomaten, Kartoffeln, Möhren, Zuckermais, Pastinaken, Staudensellerie, Mangold, Kürbis, Kräuter und Paprika!

Und das war los am Lenzwald in der letzten Woche:

Das Kühlhaus steht! Tassilo und unser Mitgärtner Johann haben den Würfel schnurstracks aufgestellt und bald können wir darin übersichtlich, sauber, ebenerdig und bei optimalen Bedingungen unse Gemüse lagern! In dieser Woche wird ein Kältetechniker die Anlage anschließen, dann geht’s los! Direkt an das Kühlhaus anschließend werden wir einen Wirtschaftsraum einrichten, zum Kisten packen, wiegen, waschen, Aussaaten vorbereiten etc.

Vergangenen Samstag haben wir zu sechst in drei Stunden ca. 100 kg Kartoffeln mit Grabgabeln geerntet. Danach gabs leckerste Tomatensuppe aus unseren Tomaten mit selbstgemachter Kräuterbutter und Baguette – vielen Dank an Sonia dafür! Wenn man unser Arbeitstempo hochrechnet, brauchen wir für den Rest der Kartoffelernte ca. 60 Arbeitskraftstunden – d.h. 1 Person würde 60 Stunden brauchen, 2 Personen 30, 3 Personen 20 Stunden usw. Wenn z.B. tatsächlich alle Mitglieder zusammen aufs Feld gehen würden, zu zwanzigst, wäre die Aktion an einem entspannten Vormittag zu schaffen. An dieser Stelle werden wir ALLE MitgärtnerInnen brauchen!

Die Kartoffeln und Möhren sind wirklich wunderschön und wir freuen uns sehr über die Ernte! Der Standort am Mörnfeld ist bodenmäßig nicht optimal, aber wir haben dicke Kartoffeln und lange, gerade Möhren 🙂
Im Vergleich zu den Flächen am Lenzwald haben wir Wühlmäuse am Mörnfeld bisher sehr wenig beobachtet. Und auch wenn sie am Lenzwald ‘ne ganze Menge wegfuttern und wir uns manchesmal ärgern, so sind sie doch Geschöpfe der Natur mit einem ‘Auftrag’ im Netz des Lebens. Beim Ausgraben der Kartoffeln fiel uns ein Junges in die Hände und machte uns alle für einen Moment betroffen. Denn das Nest und seine Mutter haben wir nicht gefunden…

Der in Quickpots ausgesäte Feldsalat keimt! Der Spinat (ausgesät Anfang August) steht schon ganz ordentlich da. Der zeitgleich im Freiland ausgesäte Feldsalat keimt sehr uneinheitlich und wird wahrscheinlich keine große Ernte bringen. Der etwas später ausgesäte Satz hingegen scheint besser zu werden und ist bereits ganz gut gekeimt.

Gabriel hat in der vergangenen Woche einige Zeit mit der Vorbereitung der Herbsttagung des bundesweiten Solawi-Netzwerks verbracht und ist kommendes Wochenende auf dem Arbeitstreffen des Rates, dem zentralen Entscheidungsgremium des Netzwerks. Infos zur Tagung und Anmeldung unter
Hat jemand von Euch Lust, mit dabei zu sein? Die Tagungen sind wirklich ein Erlebnis. Mit Mut, Inspiration und Tatkraft entwickeln wir u.a. dort die Solawi-Bewegung weiter. Motivierender Austausch, Vernetzung, Solawi-Kultur und jede Menge Spaß! 10. – 12. November in der Nähe von Kassel.

Das Wetter lässt hoffen! Salate, Spinat, Brokkoli, Blumenkohl, Kohlrabi und Feldsalat profitieren von den Sonnenstunden und entwickeln sich. Aber auch die Möhren, einige der Kürbisse, alle Kohlarten, der Lauch, Rote Beete und Chicorée freuen sich über Wärme und Licht.

Eine g’schmeidige Woche wünschen Euch Eure Gärtner,

Tassilo und Gabriel